Die DISSONANZEN

Der Chor Dissonanzen feierte im November 2013 seinen 20. Geburtstag. Sehr erstaunlich für einen Chor, der Ende 1993 als Jugendchor „für erstmal nur eine Messe“ in Parsberg ins Leben gerufen wurde... Nach „nur der einen Messe“ folgten bereits 1994 acht weitere Termine und dabei sollte es nicht bleiben: Ende November 2003 konnten wir auf inzwischen mehr als 170 Auftritte zurückblicken. Den Großteil bildeten dabei Messen zu diversen Anlässen, speziell auch Jugendgottesdiensten. Aber auch im Festzelt oder am Christkindlmarkt, am Feldkreuz oder vor dem Sportheim, zur Jugendwallfahrt oder zum Klassentreffen haben wir gesungen, ebenso aus Anlass von Taufen, Firmungen, Jugendvespern, Beerdigungen und insgesamt 29 Hochzeiten. Einige  davon waren auch Chormitgliedern gewidmet. In den meisten Kirchen des Landkreises Miesbach waren die Dissonanzen in den letzten zehn Jahren zu Gast. Die Parsberger Osternacht gestalten wir seit 1995 mit, und seit 1997 singen wir alljährlich eine „musikalische Stunde“ im Seniorenheim Miesbach. Besondere Höhepunkte des Chorlebens waren und sind die Konzerte und offenen Singen, die seit 1998 stattfinden. 2001 feierte unser sommerliches „Kleine-Nachtmusik-Open-Air“ Premiere, das wir aufgrund des Erfolgs inzwischen jährlich in Miesbach geben. Besonders dürfte vielen Besuchern die Aufführung von Mozarts „Bastien und Bastienne“ in Erinnerung geblieben sein, die viermal im Landkreis gespielt wurde. Sie bot in Erweiterung der kammer-musikalischen Drei-Personen-Operette auch einen Chor in der neuen, abendfüllenden Fassung nach Mozart.

 

2006 stand für uns ganz im Zeichen des 250. Geburtstages von W. A. Mozart. Erstmals in der Chorgeschichte studierten wir zwei komplette Mozartmessen ein (Missa Brevis in B und Missa in C) und erschlossen damit erfolgreich Neuland hinsichtlich Anspruch und Vielfalt unseres Repertoires. Hinzu kam die Teilnahme an Konzerten des von unserem Chorleiter initiierten Mozartzyklus gemeinsam mit anderen Chören, Orchestern und Solisten – hier unter anderem die szenische und musikalische Mitgestaltung der Kirchenoper „Betulia liberata“, die erfolgreich in Miesbach und Schliersee gespielt wurde.

 

Neben all den Auftritten gab und gibt es natürlich eine immense Zahl an Proben, lustigen und weniger lustigen, davon dürfte jedes Chormitglied ebenso wie der Leiter ein Lied singen können. Aber gegen das Singen haben wir ja nichts. Und war die Probe auch mal schwer, so hat der nächste Auftritt dann doch wieder Spaß gemacht und wurde mit Begeisterung, wenn nicht sogar Enthusiasmus dargeboten. Meist singen wir mit Begleitung von Gitarre und Flöte, aber auch einige a capella Stücke gibt es im Repertoire. Das Musik-Programm der Dissonanzen ist vor allem auf den kirchlichen Bedarf abgestimmt, mit Liedern für jeden Anlass. Aber auch Gospels oder Sätze alter Meister finden sich im Repertoire und durch unsere Open-Air-Konzerte wächst die Zahl unserer weltlichen Lieder kontinuierlich. Von alledem können Sie etwas auf unserer aktuellen CD hören.

 

Mit unseren Liedern gestalten wir natürlich auch gern Ihre Familienfeier oder Ihren besonderen Anlass. Nehmen Sie einfach telefonisch oder per Email Kontakt mit uns auf! Wenn Sie uns zuvor gern kennen lernen möchten: Unsere Auftrittstermine finden Sie in der Tagespresse oder, stets brandaktuell, hier auf unserer Homepage.  

 

Wir bereichern das kulturelle Leben im Oberland seit nunmehr zehn Jahren übrigens quasi kostenneutral: Der Chor Dissonanzen e. V. finanziert sich komplett selbst über Mitgliedsbeiträge, Erlöse aus  Auftritten und Spenden. Da uns nicht unerhebliche Aufwendungen für unseren Chorbetrieb entstehen, freuen wir uns natürlich sehr über jede Spende, die uns zuteil wird. Wenn Sie Ihrer Freude über unseren Chor, unseren Gesang oder unseren Beitrag zum kulturellen Leben im Oberland „zählbar“ Ausdruck verleihen möchten, wenden Sie sich einfach kurz an unseren Vorstand Christa Weindl (Tel.: 08021-1572).   

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage!

 

-